KANDIS Produktfamilie

KANDIS 6.3 wurde in den letzten Monaten weiter ausgebaut und erweitert. Gleichzeitig umfasst die neue Generation der KANDIS Produktfamilie inzwischen viele weitere Module und Funktionalitäten, die die Möglichkeiten der neuen Technologie in den produktiven Einsatz bringen.

Der Plattformgedanke der ArcGIS Plattform setzt sich so in der KANDIS Produktfamilie fort und bietet den Anwendern ein durchgängiges Konzept mit effizienten und prozessorientierten Anwendungen.

Die Freigabe der Version 6.3.6 des browserbasierten Clients novaKANDIS@ zum KANDIS Server wurde unter der Rubrik „Aktuelles“ bereits veröffentlicht. Mit dieser Version unterstützt die Konstellation aus novaKANDIS@, KANDIS Server und WEGA nun auch ArcGIS Enterprise 10.6 als Basis. Für WEGA-Anwender steht damit auch die Version 8.3.2.2 mit dem erweiterten Printservice WEGA-PPS zur Verfügung. Schwerpunkte der Entwicklung waren unter anderem die ergonomische Optimierung im Bereich betrieblicher Daten und die Ergänzung des Moduls Projektverwaltung.

Der produktive Einsatz der KANDIS App auf Basis des KANDIS Servers 6.3 weitet sich weiter aus. Die KANDIS App Gewässerschau wurde bei der Stadtentwässerung Reutlingen in den produktiven Einsatz genommen (siehe „Aktuelles“). Die KANDIS App Kanalspiegel erweitert das Anwendungsspektrum um die Erfassung der Ergebnisse aus der Inaugenscheinnahme mittels elektronischem Kanalspiegel. Zurzeit erfolgt die Einführung in die Produktion. Während die Ansteuerung des elektronischen Kanalspiegels durch die gerätespezifische App erfolgt, werden die Ergebnisse der Spiegelung in Form von Informationen oder entdeckten Mängeln in der KANDIS App erfasst und um Fotos oder Videosequenzen aus dem Kanalspiegel ergänzt.

Die neue KANDIS Generation 10.2 bietet aufgrund der technologischen Umstellungen neue Möglichkeiten für erweiterte Editierfunktionen über den KANDIS Server, ausgelöst mit der KANDIS App oder mit novaKANDIS@. Hierbei wird die Businesslogik der Desktopanwendung novaKANDIS genutzt, sodass eine sichere und homogene Datenerfassung gewährleistet bleibt und keine Nacharbeit erforderlich ist. Im Oktober 2018 wird die neue KANDIS Server Version 10.2.5 für den produktiven Einsatz bereit stehen. Neben der Auskunftsfunktionalität werden auch Erfassungs- und Editierfunktionalitäten für betriebliche Daten und auch für Netzwerkobjekte bereitgestellt. Zusammen mit den bekannten Funktionalitäten für betriebliche Daten können so umfangreiche Neuerungen in die Anwendungen integriert werden.

Seit der Freigabe von novaKANDIS 10.2.5 im Juli 2018 steht auch das Modul novaKANDIS Kanalsanierung in der neuen Softwaregeneration zur Verfügung. Damit ist der Gesamtkomplex Kanalzustand, Klassifizierung/Bewertung und Kanalsanierung in Kombination mit dem Modul Kanalbetrieb in die neue Softwaregeneration übertragen.

Aber auch in bereits vorhandenen Modulen wurden Erweiterungen und optimierte Workflows eingebracht. Neben den Datenmodellerweiterungen wurde auch die Feldhistorisierung erweitert, um spezifische Anforderungen konfigurieren zu können.

Die Anmeldung an novaKANDIS wurde durch die Realisierung eines Single-Sign-On-Verfahrens (SSO) vereinfacht. Die Eingabe von Benutzer und Passwort in der Anmeldemaske von novaKANDIS ist bei der Verwendung des SSO-Verfahrens nicht mehr erforderlich.

Wie oben erwähnt, sind die nächsten Versionen schon in der Realisierungsphase. Neben dem KANDIS Server und der KANDIS App steht auch die Modulvervollständigung der novaKANDIS Desktopanwendung auf dem Entwicklungsplan. Zur Jahreswende ist eine weitere Version geplant, die den Modulumfang um die Kanalhydraulik erweitert. Zudem wird die Nachfolgeversion ArcGIS Desktop 10.6.1 zu 10.2.1 unterstützt, die wieder eine Zusage zur langfristigen Unterstützung durch Esri (bis 2024) beinhaltet. Wir werden Sie im Bereich „Aktuelles“ informieren.

Frank Hochstrate

Leiter Produktmanagement

Frank Hochstrate

Telefon: +49 201 82765 -0

E-Mail: info[ !!! hier bitte ein at-Zeichen einsetzen ]cadmap.de