Schlagwort-Archive: QIV 2018

novaKANDIS 10.6.1 liegt unter dem Weihnachtsbaum

Die Weiterentwicklung der novaKANDIS 10 – Generation schreitet mit großen Schritten voran. Mit der jetzt verfügbaren Version novaKANDIS 10.6.1 sind die Module novaKANDIS Kanalhydraulik und novaKANDIS Projektverwaltung für unsere Kunden freigegeben.

Neben diesen ergänzenden Modulfreigaben wurden auch viele gute Ideen zur Verbesserung der Bearbeitung der Prüfpunkte für Sonderbauwerke im Modul Kanalbetrieb umgesetzt, die die Ergonomie im Betriebsführungssystem für Sonderbauwerke weiter verbessern. Zum Beispiel können die Prüfpunkte nun auch Einbauten zugeordnet werden und stehen doch kaskadierend im Sonderbauwerk zur Beauftragung zur Verfügung. Auch Kopierfunktionen aus Vorlagenobjekten sind effizienter gestaltet worden.

Mit novaKANDIS 10.6.1 können jetzt auch UT-Kunden spartenübergreifend mit UT for ArcGIS® und novaKANDIS mit einem einheitlichen Login auf einer integrierten Datenbank mit Abwasser- und Versorungsfachdaten arbeiten, und das natürlich mit der aktuellsten ArcGIS®-Version 10.6.1.

Neben den bekannten und bewährten Datenbanksystemen kann mit novaKANDIS 10.6.1 erstmalig auch eine PostgreSQL-Datenbank im Beta-Einsatz verwendet werden.

Wir starten also mit einer neuen novaKANDIS-Version ins das neue Jahr und erleben, dass es viele zum Anlass nehmen, mit uns den Umstieg auf die neue novaKANDIS Generation anzugehen.

 

 

Frank Hochstrate

Leiter Produktmanagement

Frank Hochstrate

Telefon: +49 201 82765 -0

Email: ed.pa1566513784mdac@1566513784ofni1566513784

    Sicherheitsprobleme im „Portal for ArcGIS“

    Sicherheitspatches für "Portal for ArcGIS"

    Esri warnt vor einem Sicherheitsproblem in "Portal for ArcGIS". Hier kann es unter bestimmten Bedingungen zu fehlerhaften Benutzerberechtigungen kommen. Nutzern von "Portal for ArcGIS" wird empfohlen die von Esri in diesem Zusammenhang bereitgestellten Patches zu installieren.

    Dieser Hinweis gilt insbesondere für Nutzer von „ArcGIS for Portal“, die in diesem Zusammenhang nicht von M.O.S.S. oder CADMAP betreut werden. Nutzen Sie „ArcGIS for Portal“ im Zusammenspiel mit den Lösungen von M.O.S.S. und CADMAP und beziehen Support über uns, dann sind die Ansprechpartner bereits über das Erfordernis informiert worden. Weitere Informationen finden Sie unter:

    https://go.esri.com/webmail/82202/619346431/cdc8d56580775155cdd2ff5631a6abaa45de6acbbf7b59e3305bfe5d1a6a99ef

    Arpad Gyukits

    Leiter Professional Services

    Freigabe novaKANDIS 10.2.5 für ArcGIS Desktop 10.6.1

    Für die aktuelle ArcGIS® Version 10.6.1 steht seit Oktober das deutsche Sprachpaket zum Download bereit. Mit dem Erscheinen dieser Version wurde novaKANDIS 10.2.5 nachträglich für diese Version freigegeben. Die Freigabe für die englischsprachige Version erfolgte bereits zeitnah im Juli dieses Jahres.

    Informationen zu Neuerungen der ArcGIS® Version erhalten Sie z.B. hier.

    Die ArcGIS® Desktopversion 10.6.1 unterstützt die 10.X ArcMap-Plattform bis Januar 2024 – sie ist also die neue langjährig unterstützte Version des ArcMap - weit über den für Juni 2021 vorgesehenen geplanten Pflegezeitraum von 10.2.1. Dementsprechend setzt auch novaKANDIS auf diese investitionssichere Plattform.

    Mit der Verfügbarkeit von ArcGIS® 10.6.1 wird die Produktgeneration novaKANDIS 10 mit der nächsten Version die Version ArcGIS® 10.2.1 ab novaKANDIS Version 10.6.1 nicht mehr unterstützen. Für Anwender der Generation novaKANDIS 6 bleiben die Freigaben bestehen.

    novaKANDIS 10.2.5-Kunden erhalten außerdem laufende Verbesserungen in den 14-tägigen Programmaktualisierungen von novaKANDIS 10.2.5, wie z.B.:

    • Komfortable Sortierung von befestigten Flächen im Kontext der Gebührenverwaltung.
    • Performanceverbesserungen beim Wechsel zwischen Datensätzen im Inspektor.
    • Ergonomische Verbesserungen beim Löschen betrieblicher Informationen.
    • Verbesserungen bei den Genehmigungen wasserrechtlicher Erlaubnisse im Modul Indirekteinleiter.
    • Erstellung der Sanierungsakte.
    • Etc.

    Ende Dezember erscheint die novaKANDIS Version 10.6.1, die dann zusätzlich die Module Projektverwaltung und Kanalhydraulik beinhaltet.

    Im März 2019 wird ein Updateseminar für die neuen Versionen stattfinden – die Einladung hierzu werden unsere Kunden Anfang 2019 erhalten.

    KANDIS Server jetzt mit erweiterter Editiermöglichkeit

    Die neue KANDIS Generation 10.2 bietet aufgrund der technologischen Umstellungen neue Möglichkeiten für erweiterte Editierfunktionen über den KANDIS Server, ausgelöst mit der KANDIS App oder mit novaKANDIS@. Hierbei wird die Businesslogik der Desktopanwendung novaKANDIS genutzt, sodass sichere und homogene Datenerfassung gewährleistet bleibt und keine Nacharbeit erforderlich ist.

    Der Plattformgedanke der ArcGIS® Plattform setzt sich so in der KANDIS Produktfamilie fort und bietet den Anwendern ein durchgängiges Konzept mit effizienten prozessorientierten Anwendungen.

    Mit Version 10.2.5 des KANDIS Servers ist ab November 2018 auch die KANDIS App für die neue Generation verfügbar. Neben der Auskunftsfunktionalität werden auch Erfassungs- und Editierfunktionalitäten für betriebliche Daten und auch für Netzwerkobjekte bereitgestellt. Zusammen mit den bekannten Funktionalitäten für betriebliche Daten können so umfangreiche Neuerungen in die Anwendungen integriert werden.

    Betriebliche Daten, wie zum Beispiel die der Sinkkastenreinigung, können nun über die KANDIS Apps zusammen mit den Bestandsdaten erfasst werden. So können die Sinkkästen im betrieblichen Prozess neu erfasst werden, wenn sie noch nicht in der Bestandsdokumentation vorhanden sind.

     

    Frank Hochstrate

    Leiter Produktmanagement

    Frank Hochstrate

    Telefon: +49 201 82765 -0

    Email: ed.pa1566513784mdac@1566513784ofni1566513784

      Anwenderkreis KANDIS

      Am 27./28.11.2018 fand die jährliche Sitzung des Anwenderkreises KANDIS in Bremen mit hohem Zuspruch der Anwender und unter der Leitung des neuen Vorsitzenden, Herrn Jerzy Wiźniuk, ESW Entwässerung Stadt Witten, statt.

      Der Gastgeber hanseWasser Bremen GmbH stellte in diesem Rahmen sein Kanalinformationssystem rund um die KANDIS Produktfamilie vor. Dies beinhaltete auch die Projekte der letzten Jahren zur Systemintegration des DMS windream und der entsprechenden Komponenten für das Geodokumentenmanagement über novaGDM und GDM@WebOffice. Der aktuelle Stand der Einführung der novaKANDIS Gebührenverwaltung und der KANDIS App rundete das Bild zusammen mit dem Ausblick auf geplante Projekte ab.

      Nach einem Rückblick des scheidenden Vorsitzenden, Herrn Bernd Heinemann, Erfurter Entwässerungsbetrieb, über den erfolgreichen und facettenreichen Werdegang des Anwenderkreises wurden Erfahrungen aus aktuellen Projekten mit der KANDIS App vorgetragen und diskutiert. Sowohl die Themen von Frau Dr. Barbara Knoblau, Wirtschaftsbetriebe Duisburg AöR, die über die KANDIS Kanalspiegel berichtete, als auch die von Herrn Christoph Thies, Stadtentwässerung Reutlingen, mit der Konzeption zur KANDIS App Kanalreinigung wurden intensiv diskutiert. Der anschließende Abend wurde zum ausführlichen Erfahrungsaustausch der Anwender genutzt.

      Der zweite Tag der Veranstaltung wurde von den Firmenvertretern gestaltet. Sowohl Esri Deutschland GmbH als auch die AED-SICAD GmbH stellten Neuerungen und Strategien der Basissoftware vor. Darauf aufsetzend berichtete CADMAP über die neue KANDIS Generation 10.x und die Entwicklung der KANDIS App. Auch die Automatisierung von Prozessen über novaFACTORY wurde anhand von Projekten diskutiert. Besonderes Interesse galt den Projektberichten über Updateprojekte auf die neue KANDIS Generation, die analog zu einem Versionsupdate verlaufen und somit einen sehr einfachen Übergang in die neue Technologie bieten.

      In der Change Request Liste wurden konkrete Änderungswünsche besprochen, um die Priorisierung der Praxisnähe der Weiterentwicklung der Produkte zu garantieren.

      Die nächste Veranstaltung ist im November 2019 geplant.

      Dr. Joachim Thiel

      Geschäftsführer

      Tipps und Tricks Automatisierung unter novaKANDIS

      Die Automatisierung von Importen, Klassifizierung, Auswertungen und Datenpflege sind über Batchprozesse realisiert und stehen auch in der neuen novaKANDIS Generation zur Verfügung.

      In novaKANDIS 10.2.5 wurden aber auch in der Desktopanwendung weitere automatisierende Funktionserweiterungen implementiert. Die Prozesse der Datenerfassung werden umfassender unterstützt und soweit möglich automatisiert, ohne die Kontroll- und Einflussmöglichkeiten des Anwenders einzuschränken.

      Anschlüsse am Schacht aus Inspektionsdaten erzeugen.

      Mit der zunehmenden Bedeutung der optischen Inspektionen der Schächte werden auch Folgeprozesse bedeutender. Die optischen Inspektionen geben neben dem Zustand auch sehr wertvolle Informationen zu den Anschlüssen (Abzweigen und Stutzen), die an einen Schacht anschließen.

      Die Nutzung dieser Daten zur automatisierten Fortführung des Bestandskartenwerks kann nun auch für Schächte, analog zu Haltungen, automatisiert erfolgen. Der entsprechende Funktionsaufruf ist sowohl für einzelne Datensätze im Inspektor als auch für Massendaten im Tabelleneditor implementiert:

      Frank Hochstrate

      Leiter Produktmanagement

      Frank Hochstrate

      Telefon: +49 201 82765 -0

      Email: ed.pa1566513784mdac@1566513784ofni1566513784

        Anwendertreffen Siedlungswasserwirtschaft – save the date

        Aus Anlass des dreißigjährigen Bestehens der CADMAP wird das Anwendertreffen Siedlungswasserwirtschaft am 14./15. Mai 2019 in Essen stattfinden. Anfang 2019 werden die Einladungen an die Anwender versendet.

        Merken Sie sich jedoch schon jetzt den Termin vor. Einen Termin, an dem die KANDIS Produktfamilie wieder im Mittelpunkt stehen wird, die im Kontext Abwasser 4.0, Digitalisierung und Automatisierung immer stärker an Bedeutung gewinnt. Aber auch BIM und Systemintegrationen bei mobilen Anwendungen werden thematisiert. Natürlich sind wir auch für Vorschläge von Anwendern offen und nehmen diese sehr gerne entgegen.

        Freuen Sie sich schon jetzt auf die informativen Vorträge, konkreten Projektimpulse und den intensiven Erfahrungsaustausch.

         

        Ansprechpartner

        Katrin Kauba

        Sekretariat

        Telefon: +49 201 82765-0

        Email: ed.pa1566513784mdac@1566513784ofni1566513784